Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
30. Okt 2021
Deutsche Meisterschaft ...

Am Samstag, den 30.Oktober 2021 gingen insgesamt 134 Sportler aus 75 ... mehr

News
16. Okt 2021
5. Tora Cup 2021

Am 15.10. und 16.10.2021 fand in Syke bei  Bremen der ... mehr

Weitere News:
  • Chemnitz Open 2021 mehr
  • Sechs Medaillen erkämpften die Sport und ... mehr
Dezember 2021
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 558406
Heute: 137

Gold für Hanna Olschewski auf dem internationalen Banzai Cup Open 2021 in Berlin

04. Sep 2021 | KT
Gold für Hanna Olschewski auf dem internationalen Banzai Cup Open 2021 in Berlin

23 Sportler des Karateverband Sachsen-Anhalt e. V. (KVSA) fuhren am 4./5. September in die Landeshauptstadt Berlin zum internationalen Banzai Cup 2021.  

Mit einem 12-köpfigen Wettkampfteam war die Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. am Samstag und Sonntag mit dabei. Mit mehr als 850 Sportler und insgesamt 1110 Nennungen von 165 Vereinen aus gesamt 20 verschiedenen Nationen war der Banzai Cup ein international stark besetztes SKF-Punkteturnier an dem sich die Karatekas beweisen wollten.

Felix Kuse hatte sich gut vorbereitet und seinen Fokus ganz in seine Kategorie Leistungsklasse bis 60 kg gelegt. Nach anfänglicher Startschwierigkeit gelang es ihm sich schnell auf den Wettkampftmodus zu fokussieren. Belohnt wurde er mit einem 3.Platz und erkämpfte sich damit wichtige internationale Wertungspunkte. Das kleine Finale im Kampf um Platz 3 erreichten die Staßfurter Luisa Brett, Marek Bartels, Tom Bothe, Ben Heller. Für alle ging der Kampf jedoch zu Gunsten des Gegners aus. 

Am Sonntag, den 5.September waren die Jüngsten dabei in den Wettkampf einzuschreiten. Gleich zu Beginn kämpfte sich Johann Tomischka in der Kategorie Kata U14 bis in das kleine Finale vor. Im Vergleich mit einem Schweizer Athleten zeigte Johann eine für ihn neue hochrangige Kata. Er unterlag knapp nach Punkten und erreichte in seinem stark besetzten Teilnehmerfeld Platz 5.

Die nächste Kumite-Generation mit Hanna Olschewski und Malte Brückner war am Sonntagnachmittag an der Reihe. Für Hanna Olschewski endeten die hochspannenden Kämpfe in der Kategorie U12 -35kg mit einer völlig verdienten Goldmedaille.
Ebenfalls gut vorbereitet und konzentriert lieferte Malte Brückner am zweiten Wettkampftag ab. In der Kategorie U14 -53 kg erreichte er den 3.Platz im Ranking um die Medaillen.