Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
25. Jun 2022
Internationaler Austrian ...

25.6.2022, Österreich: 7oo Sportler aus 17 Nationen aus 92 ... mehr

News
25. Jun 2022
2x Bronze auf den ...
Am 25.06.2022 fanden die alljährlichen Deutschen Meisterschaften im Karate ... mehr
Weitere News:
  • Randori in Waltershausen mehr
  • Internationaler WW Cup in Puderbach mehr
Juli 2022
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 619074
Heute: 43

Intensiv- Trainingslager - 2012

02. Nov 2012 | Admin
Intensiv- Trainingslager - 2012
Intensives Karate Trainingslager

In Vorbereitung auf die 1. Internationale Harzmeisterschaft, am 3. November 2012 in Ilsenburg, fand in den Räumlichkeiten der Staßfurter Sport- und Karateschule ein intensives Trainingslager vom 26.10. bis 31.10.2012 statt.

Am Freitagabend, direkt nach der ersten Trainingseinheit, gab es eine Videoauswertung des letzten Wettkampfes mit Trainer Michel Olschewski. Im Anschluss daran hielt Trainer Robert Niemann einen Vortrag über das Lauftraining, um Fehler zu vermeiden, sich nicht zu überfordern und sinnvolle Kleidung zu verwenden. Übernachtet wurde in der Karateschule, noch vor dem Frühstück ging es jeden Morgen zum Joggen. In den folgenden Tagen brachte Michel Olschewski die jungen und älteren Wettkämpfer im Kumite- und Katatraining mächtig ins Schwitzen.



Am Sonntag gab Alexander Löwe, Trainer des befreundeten Karateverein Yamakawa Ballenstedt/ Halberstadt und Landestrainer von Sachsen-Anhalt im Bereich Kata den Wettkämpfern in dieser Kategorie den richtigen Feinschliff und Anregungen um die Katas wirkungsvoller und interessanter zu machen. Um den Sonntagabend gemütlich ausklingen zu lassen, fuhren die Sportler nach Magdeburg ins Kino und veranstalteten einen Kinoabend. Die Sport- und Karateschule Staßfurt bedankt sich herzlich bei RiRo Staßfurter Speiseservice GmbH, die die Karatekas jeden Tag mit einem warmen Mittagessen versorgt hatte. Außerdem ein großes Dankeschön an die vielen freiwilligen Helfer.
Artikel bewerten:

Auswertung: 1.9/5 (180 Bewertungen abgegeben)