Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
25. Jun 2022
Internationaler Austrian ...

25.6.2022, Österreich: 7oo Sportler aus 17 Nationen aus 92 ... mehr

News
25. Jun 2022
2x Bronze auf den ...
Am 25.06.2022 fanden die alljährlichen Deutschen Meisterschaften im Karate ... mehr
Weitere News:
  • Randori in Waltershausen mehr
  • Internationaler WW Cup in Puderbach mehr
Juli 2022
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 619176
Heute: 145

Bronze für Marcus Feger bei Deutscher Karate-Meisterschaft

17. Feb 2009 | Admin
ort- und Karateschule Staßfurt war bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Karate in der Altersklasse Schüler/Jugend überaus erfolgreich. Mit einem 3. und einem 5. kehrten die Staßfurter aus dem Austragungsort Erfurt zurück und erreichten damit das beste Ergebnis seit Bestehen des Vereins 2003. Katja Gamlin, Kenneth Winkel, Marcus Feger und Julia Frey hatten sich als Landesmeister in Sachsen-Anhalt für die Teilnahme an dieser wichtigsten nationalen Meisterschaft qualifiziert.

Den Staßfurter Reigen eröffnete Katja Gamlin. Sie ging bei den Schülern (12-14 Jahre) in der Gewichtsklasse -50 kg an den Start. Leider schied sie ganz knapp im ersten Kampf aus. Ähnlich erging es auch Kenneth Winkel. Er verlor seine erste Begegnung in der Gewichtsklasse -50 kg mit nur einem Punkt Rückstand. Sowohl Katjas Gegnerin als auch Kenneths Gegner schafften nicht den Einzug in das Finale, so dass beiden Staßfurtern die Trostrunde verwehrt war.

Im Anschluss an die Kämpfe der Schüler wurden die Begegnungen im Altersbereich Jugend (15-17 Jahre) ausgetragen. Der 17jährige Marcus Feger war in der Gewichtsklasse –55 kg nicht zu bremsen. Mit tollen Fußtritten kämpfte er sich Runde für Runde nach vorn. Erst im Poolfinale wurde er gestoppt. Versehentlich ignorierte der Kampfrichter die Anzeige von Punkten durch den Nebenkampfrichter für Marcus. Jeglicher Protest blieb erfolglos. Der andere Kämpfer zog mit nur einem Punkt Vorsprung in das Finale ein. Im Kampf um die Bronzemedaille ließ Marcus jedoch keine Zweifel an seinem Können aufkommen und gewann diese Begegnung klar. Danach war Julia Frey in der Gewichtsklasse +57 kg an der Reihe. Ihre erste Gegnerin besiegte sie vorzeitig ganz souverän. Im nächsten Kampf traf sie auf die spätere Finalistin. Nach langem Punktgleichstand traf ihre Kontrahentin in den letzten Sekunden mit einem Fußtritt und erhielt 3 Punkte. Diesen Vorsprung konnte Julia nicht mehr aufholen. Aber es blieb noch die Trostrunde. Hier konnte Julia zunächst wieder gewinnen, im Kampf um Platz 3 hatte jedoch ihre Gegnerin die Nase vorn. Am Ende ein guter 5. Platz für Julia.

Insgesamt eine wirklich gelungene Leistung der Staßfurter Karatekas. Die 4 Kämpfer von Trainer Michél Olschewski bestätigten mit diesem Ergebnis, dass sie auf hohem nationalem Niveau durchaus mitreden können.
Artikel bewerten:

Auswertung: 2.0/5 (164 Bewertungen abgegeben)