Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
25. Jun 2022
Internationaler Austrian ...

25.6.2022, Österreich: 7oo Sportler aus 17 Nationen aus 92 ... mehr

News
25. Jun 2022
2x Bronze auf den ...
Am 25.06.2022 fanden die alljährlichen Deutschen Meisterschaften im Karate ... mehr
Weitere News:
  • Randori in Waltershausen mehr
  • Internationaler WW Cup in Puderbach mehr
Juli 2022
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 619160
Heute: 129

Erzgebirgs- Cup in Olbernhau 2010

05. Okt 2010 | Admin
Erzgebirgs- Cup in Olbernhau 2010

Die Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. war beim Erzgebirgscup in Sachsen wieder sehr erfolgreich. Am 2. Oktober 2010 war es soweit – zeitig früh machten sich die Karateka aus Staßfurt auf zum 10. Erzgebirgs-Cup in Olbernhau. 300 Starter aus 33 Vereinen, aus mehreren Bundesländern, wie zum Beispiel Thüringen, Sachsen Anhalt und Brandenburg reisten zum Turnier an.

Als erstes gingen Jule Tomischka im Bereich Kata (Formenlauf) U11 auf die Matten. Die Kinder wurden in 2 Pools aufgeteilt und Jule kämpfte sich in ihrem Pool bis an die Spitze. Im Finale konnte sie sich nicht durchsetzten und gewann den 2.Platz.

Bei den Kata- Disziplinen der Kinder und Schüler sah man schon sehr hohe und auch exzellente Kata´s.
Lucas Herrmann und Lucas Tomischka im Bereich Kata U14 kämpften im gleichem Pool, Lucas Tomischka belegte den 3.Platz. Nicht so gut lief es für Lucas Herrmann, leider konnte er sich nicht durchsetzten.

Nach den Katawettkämpfen gab es die erste Siegerehrung. Im Anschluss daran gingen die Kumitekämpfer auf die Matten. Gekämpft wurde nach K.O. System, Kampfzeit der Kinder 1,5 Minuten, ab Jugend 2 Minuten. Bei zu geringer Starterzahl wurden Gewichtsklassen zusammengelegt. Dies wurde Luisa Brett zum Nachteil, das Leichtgewicht mit 30 kg startete in der Gruppe bis 40 kg. Jasmin Ohme belegte in ihrer Gewichtsklasse den 2.Platz. Luisa Brett, Lisa Zimmermann, Max Harder und Steve Abresche erkämpften sich jeweils den 3. Platz.



Leon Geist verlor seinen ersten Kampf gegen einen starken Gegner, sein zweiter Kampf endete unentschieden, so dass die Kampfrichter sich dann gegen ihn entschieden. Felix Kuse konnte sich sehr gut durchsetzen und gewann seine Kämpfe souverän und belegte Platz 1. Danach startete er noch einmal für das KVSA Team, auch hier holte die Mannschaft den 1.Platz nach Sachsen Anhalt.

Trainer Michel Olschewski war mit seinen Teilnehmern sehr zufrieden.
Artikel bewerten:

Auswertung: 2.0/5 (172 Bewertungen abgegeben)