Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615741
Heute: 80

German Kata – Cup 2015

01. Jun 2015 | Katja Tomischka
German Kata – Cup 2015
Nach der Deutschen Meisterschaft ist der German Kata – Cup für Karatekämpfer der Disziplin Kata das bedeutendste Turnier auf nationaler Ebene. Als Vorbereitungsturnier für die Deutsche Meisterschaft treffen sich bereits hier die besten Karatekas aller deutschen Bundesländer zum Vergleich.

Für einen Karateka, der sich hier platziert, stehen die Chancen nicht schlecht weit vorne bei der Deutschen Karate – Meisterschaft  mitzumischen. Und genau diese Platzierung gelang dem sechszehnjährigen  Lucas Tomischka von der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Am Samstag, den 16. Mai 2015, trafen sich alle Sportler und Sportlerinnen, die Rang und Namen in der Disziplin Kata haben, in Maintal.  Mit dabei waren die Bodestädter Jule Tomischka, Lucas Tomischka und Lucas Herrmann unter der Führung des Landestrainer Alexander Löwe.

 Jule zeigte ihre Fähigkeiten der fernöstlichen Kampfkunst in der Kategorie Kata U16. Ihre erste Runde entschied sie eindeutig mit der Kata Kanku Sho für sich. Den zweiten Kampf verlor sie leider gegen die spätere Zweitplatzierte. Über die Trostrunde sprang am Ende der siebte Platz für sie heraus, was ihr Ansporn für die weitere Vorbereitung zur DM ist.

Lucas Herrmann und Lucas Tomischka gingen hochmotiviert in der Altersklasse U18 auf die Kampfmatte. Lucas Herrmann, bei dem es an diesem Tag um die Nominierung für die Deutsche Meisterschaft ging, setzte in der ersten Runde auf alles und zeigte seine stärkste Kata  - die Kata Unsu.  Mit 2:1 war der Schiedsrichterentscheid knapp und umso ärgerlicher für den Staßfurter. Trotz starker Kata war die Gunst der Kampfrichter nicht auf seiner Seite. „Das war´s jetzt erstmal mit der Deutschen“, so Herrmann nach seiner Kata. „Aber das Wettkampfjahr ist noch nicht vorbei und ich gebe weiter mein Bestes.“

Anders lief es bei Lucas Tomischka. Er zeigte in seiner ersten Runde Kanku Sho und gewann 3:0. Im Halbfinale lief der Löderburger  seine beste Kata  Unsu.  Hier musste er sich gegen seinen technisch saubereren Gegner aus Hessen geschlagen geben und das Resultat aus der Vorrunde wurde mit 0:3 umgekehrt. Doch durch die Trostrunde stand er nun im kleinen Finale um Platz drei. Lucas setzte die Kata Gojoshio Sho gegen eine Gangaku des Gegners. Gangaku ist die Kata mit dem höchsten Anspruchsniveau im Shotokan Karate. Lucas setzte sich mit mit 2:1 durch und gewann Bronze. Nach seinem Erfolg der immer noch motivierte Lucas: „Bis zur Deutschen Meisterschaft muss ich mich noch steigern. Mein Ziel ist es auch dort auf dem Podest zu stehen.“ 

Bilderliste Bilderliste
  • German Kata – Cup 2015
  • German Kata – Cup 2015