Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615733
Heute: 72

4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg

21. Okt 2015 | Katja Tomischka
4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
Die Sport - und Karateschule Staßfurt e.V. räumt ab: Viermal Gold, zwölfmal Silber und 14-mal Bronze! Mit diesem Ergebnis trug der heimische Verein ungemein zur Gesamtwertung der Kampfgemeinschaft Vorharz/Harz bei; eine Wettkampfgemeinschaft zwischen den befreundeten Vereinen Yamakawa Karate - Do Ballenstedt/Halberstadt und der Staßfurter Karateschule.

Am 17. Oktober 2015 wurde zum 4. Mal zur internationalen Harzmeisterschaft nach Ilsenburg in die Harzlandhalle gerufen. Die Ausrichter Sport – und Karateschule Staßfurt und Yamakawa Karate – Do Ballenstedt/Halberstadt waren stolz auf die Entwicklung ihres Turniers. Mit über 500 Starts in den Kategorien kann man die Harzmeisterschaft schon zu den großen Nachwuchsturnieren zählen. So trat an diesem Samstag auch der Nachwuchskader der Karateschule Staßfurt an. Denn auch die jüngsten Athleten trugen zum Staßfurter Medaillenregen bei.

In der Disziplin Kata behauptete sich Staßfurts jüngster Wettkämpfer. Der siebenjährige Johann Tomischka startete in der Kategorie U8 und setzte sich mit einer sehr starken Heian Shodan auch gegen weitaus höhere Katas durch. Im Finale unterlag er leider seinem Kontrahenten. Doch Johann freute sich riesig über seine Silbermedaille. Auch Nachwuchswettkämpferin Rosalie Kunte versuchte sich in der Katakategorie U14. Sie holte eine Bronzemedaille für Staßfurt.

Im Kata ging ebenfalls Jule Tomischka bei den Mädchen U16 an den Start. Dort holte sie souverän den zweiten Platz.  Viele Sportler versuchten sich an diesem Tag auch in der nächst höheren Altersklasse. Jule konnte sich auch in der Kategorie U18 bis zum Finale durchsetzen. Hier verlor sie allerdings gegen die sechsfache Deutsche Meisterin. Der siebzehnjährige Lucas Herrmann und der sechzehnjährige Lucas Tomischka setzten auf den Doppelstart einen drauf und traten gleich in drei Altersklassen an. Bei den Jungen U18 standen sich die Freunde im Finale gegenüber und Tomischka gewann dieses 2:1 nach Flaggen. Bei den Herren U21 überzeugte Tomischka wieder bis zum Finale und setzte sich auch dort ein zweites Mal gegen seinen Kontrahenten durch. Herrmann belegte in dieser Altersklasse Platz drei. Und auch in der Leistungsklasse Kata setzte sich Lucas Tomischka immerhin bis zur Bronzemedaille durch. Für die beiden Lucasse ein überaus erfolgreicher Wettkampf. Katja Tomischka und Karin Hübner zeigten, dass man für den Wettkampfsport nie zu alt ist. Beide zeigten in einem stark besetzten Pool hohe Katas in der Altersklasse Ü40. Katja erzielte den dritten Platz.

In der Disziplin Kumite versuchten sich ebenfalls viele junge Staßfurter Nachwuchswettkämpfer. In der Kategorie U11 +30 kg waren Max Brückner und Christopher Ballin erfolgreich. Das Harte Training hatte sich ausgezahlt. Max erzielte Platz zwei und Christopher wurde Dritter. Lisa – Sophie Schmid war stolz auf ihre Bronzemedaille bei den Mädchen U14  -40 kg. Lara Albrecht und Julina Menzel starteten in derselben Altersklasse +40 kg. Lara unterlag im Finale ihrer Gegnerin nur knapp und wurde zweite. Julina erreichte über die Trostrundenkämpfe den dritten Platz. Alle Nachwuchswettkämpfer waren stolz unter anderem auch ihre ersten Wettkampferfolge zu verbuchen.

Im Gegensatz zu ihnen stehen die erfahrenen Kumiteathleten wie Lisa Zimmermann und Felix Kuse. Beide gingen in der Leistungsklasse und in der Altersklasse U21 an den Start. In jeder der Kategorien sprang Silber für die beiden Staßfurter heraus. Felix behauptete sich zusätzlich noch im Kumite Team Leistungsklasse mit zwei weiteren Athleten Sachsen-Anhalts. Auch hier erzielte das Team den zweiten Platz. Der mit Silber überschüttete Felix antwortete nachseinen Kämpfen etwas verbittert: „Mindestens eine Medaille hätte Gold sein können. Ich muss weiterhin trainieren.“

Bei den Mädchen U18 -59 kg ging Luisa Brett an den Start. Sie erkämpfte sich den dritten Platz – genauso wie in der Kategorie U18 Open. Fabienne Gottschalk erreichte ebenfalls Platz drei bei den Mädchen U16 -54 kg. Die beiden Staßfurterinnen  traten zusammen mit ihrer Vereinskollegin und Trainingspartnerin Lisa Zimmermann im Kumite Team U18 an. Dort gewann das Team die Goldmedaille. Bei den Jungen in der Klasse U18 +70 kg erzielte Berndt Bechstein den dritten Platz. Auch Luca Geist gewann Bronze in der Kategorie U16 -70 kg. Zusammen mit Tom Bothe traten die Beiden als Kumite Team U18 an und erreichten dort Platz zwei.

Die vierte Goldmedaille für Staßfurt konnte Michel Buchholz sichern. In seiner Klasse U14 -60 kg setzte er sich gegen alle seine Kontrahenten durch und gewann. Sein Trainingspartner Tim Graefe gewann in dieser Kategorie Bronze. Auch diese beiden Staßfurter  ließen sich zusammen mit Paul Müller die Gelegenheit nicht entgehen als Team anzutreten. Das Team holte in der Altersklasse U14 den dritten Platz.

Das Gesamtergebnis der Harzmeisterschaft stellt Trainer Michel Olschewski sichtlich zufrieden. „Für Tim und Michel war das jetzt der letzte Wettkampf vor der Deutschen Meisterschaft in Ludwigsburg. In den nächsten zwei Wochen müssen sie noch einmal richtig Gas geben, denn die Gegner in Erfurt sind noch einen Zacken schärfer.“, so der Staßfurter Trainer.

Mehr Bilder findet ihr wie immer in der Galerie.

Bilderliste Bilderliste
  • 4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
  • 4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
  • 4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
  • 4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
  • 4. Internationale Harzmeisterschaft in Ilsenburg
Dokument Dokument/Datei
Kampfgemeinschaft_Vorharz__Harz_Ergebnisliste_2015
| 38.1 Kbytes
Ergebnisliste_2015
| 77.5 Kbytes