Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

03925 8519707
News
18. Jan 2020
Dresden Open 2020

Am 18.01.2020 wurden  in der Sächsischen Landeshauptstadt ... mehr

News
12. Jan 2020
International Sen5 Rhein ...

[11. Januar 2020] Über 1.000 Karatekämpfer haben sich am ... mehr

Weitere News:
  • Weihnachtsfeiern 2019 mehr
  • Youth League Venedig-Jesolo 2019 mehr
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 330117
Heute: 113

Kreis- Kinder- und Jugendspielen 2016

29. Apr 2016 | KT
Kreis- Kinder- und Jugendspielen 2016

Die Kreis- Kinder und Jugendspiele bieten vor allem Nachwuchswettkämpfer die Möglichkeit sich zunächst auf Kreisebene zu etablieren und sich mit der Konkurrenz der Region bekannt zu machen. Aber auch Breitensportler können bei diesem Turnier einmal in das Wettkampfgeschehen hineinschnuppern, um vielleicht auch selbst die Motivation für das wettkampfliche Kräftemessen im Karate zu entwickeln.

Im Salzlandkreis war dies am vergangenen Samstag, den 23. April 2016, der Fall. Die Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. musste sich in der Waldsporthalle in Egeln gegen die beiden heimischen Vereine 1. Karate-Do Egeln e.V., 1.SKDV Schönebeck e.V. behaupten. Ausrichter war der 1. Karate-Do Egeln e.V. "Vielen Dank für die gute Organisation!" Da es die Kreis- Kinder und Jugendspiele waren, nahmen nur Sportler unter 18 Jahren teil.

Die Karatekas traten in den beiden Disziplinen Kata und Kumite gegeneinander an. Kata ist, vergleichbar mit dem Schattenboxen, ein Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner. Dabei wird eine bestimmte Technikabfolge in Verbindung mit einem festgelegten Schrittmuster möglichst ausdrucksstark, kraftvoll, sowie dynamisch gezeigt. Im internationalen Milieu zeigen die Kata-Athleten mit blitzschnellen Bewegungen, hohen Sprüngen und stabilen Ständen hochrangige Katas auf höchstem Niveau.  Diese werden dann von Kampfrichtern nach Flaggensystembewertet. Die Begegnungen werden im K.O.-System mit Trostrunden ausgetragen. Auf einem Nachwuchsturnier wie der Kreismeisterschaft trifft man jedoch hauptsächlich die Katas der Heian-Gruppe an. Diese bestehen aus den Stufen Shodan, Nidan, Sandan,  Yondan sowie Godan und sind die ersten Katas, die man als Karateka lernt. Die Kampfrichter achteten bei den Kindern und Jugendlichen zu allererst auf saubere Technikausführung und richtigen Ablauf der Kata. Die Mädchen Rosalie Kunte und Xantana Zirus, sowie die Jungen  Johann Tomischka, Eric Schwarzkopf und Felix Rademacher machten ihren Kata Wettkämpfe am besten  und holten sich damit verdient die Goldmedaille der Kreis- Kinder- und Jugendspiele.

Kumite ist der Zweikampf im Karate. Jedoch ist dies kein brutales aufeinander Einschlagen. Im Gegenteil, zu harter Kontakt zum Gegenüber wird von den Kampfrichtern bestraft. Dies ist zwischen den verschiedenen Altersklassen differenziert. Kinder und Schüler dürfen sich nicht treffen. Ab der Jugendklasse nimmt die Stärke des erlaubten Kontaktes schrittweise zu, wobei selbst bei den Erwachsenen nur minimaler Kontakt zum Kopf  erlaubt ist. Somit ist Kumite sehr auf Geschwindigkeit und Antizipationsvermögen versiert. Die Trefferflächen sind Kopf, Bauch, Rücken und die Seiten. Techniken, die aus Körperpartien unterhalb des Gürtels gerichtet sind, sind verboten und ziehen eine Verwarnung nach sich. Angellina Messerschmidt, Florian Günther, Max Brückner, Malte Brückner, Normen Wenig und Paul Müller sicherten sich in spannenden Zweikämpfen die Goldmedaillen.

Die Staßfurter Nachwuchswettkampfgruppe trainiert dreimal die Woche. Zusätzlich zu ihren normalen Trainingszeiten trainieren sie auch am Freitagabend mit den jugendlichen Wettkämpfern der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. Dies fördert zumal den Vereinszusammenhaltgibt aber auch Anreize für die eigene Technikverbesserung. Dir „Großen“ fungieren als Vorbild für die Nachwuchssportler. Dieses Konzept von Staßfurter Trainer Michel Olschewski geht auf. Dies zeigen die Ergebnisse der Kreis- Kinder und Jugendspiele. Die Sport- und Karateschule Staßfurt erzielte insgesamt 11 Goldmedaillen, 9 Silbermedaillen und 9 Bronzemedaillen. In der Mannschaftswertung belegte der Staßfurter Verein Rang 1, gefolgt von Karate-Do Egeln auf Platz 2 und SKDV Schönebeck Platz 3.

 

Platzierungen der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.:

Gold:

Kata:

Rosalie Kunte, Xantana Zirus, Johann Tomischka,
Eric Schwarzkopf, Felix Rademacher

Kumite:

Angelina Messerschmidt, Florian Günther, Max Brückner,
Malte Brückner, Normen Wenig, Paul Müller

Silber:

Kata:

Lara Albrecht, Sarah Bohne, Jonas Reuter, Maximilian Fries

Kumite:

Lara Albrecht, Emely Bieganski, Eric Schwarzkopf, '
Felix Rademacher, Ben  Heller

Bronze:

Kata:

Finja Keller,  Julina Menzel, Lisa Schmid, Dean Justin Schmid

Kumite:

Elli Görlitz, Julina Menzel, Lisa Schmid, Christopher Ballin,
Dean Justin Schmid

 

Bilderliste Bilderliste
  • Kreis- Kinder- und Jugendspielen 2016
  • Kreis- Kinder- und Jugendspielen 2016
  • Kreis- Kinder- und Jugendspielen 2016