Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

03925 8519707
News
21. Mär 2020
Hanna Olschewski und ...

Die Leser der Volksstimme und der Mitteldeutschen Zeitung haben ... mehr

News
09. Mär 2020
Zwei Mal Bronze bei der ...

07./08.03.2020 - Am Wochenende wurden die Deutsche Meisterschaft ... mehr

Weitere News:
  • Mitglieder im cash'n fun Junior Team 2020 mehr
  • „Ehrung der erfolgreichsten ... mehr
August 2020
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 398665
Heute: 198

Banzai Cup Open 2016

22. Sep 2016 | KT
Banzai Cup Open 2016
Zwei mal Bronze - Auf dem internationalen Karate Banzai Cup Open in Berlin kamen Jule Tomischka und Tim Graefe von der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. auf die Podiumsplätze und holten somit gleich zwei Medaillen für den Karateverband Sachsen-Anhalt e.V.

Über 34 Nationen, mehr als 1400 Starter, darunter viele Nationalmannschaften, kamen beim  Banzai Cup am Wochenende vom 17. - 18. September 2016 zusammen. Der Berliner Karate Verband e.V. organisierte zum 11. Mal dieses hochkarätige Turnier in der Sporthalle Berlin Charlottenburg.

Am Samstag setzte sich die 15-jährige Jule Tomischka in der Klasse Kata weiblich U16 mit kraftvollen und sauberen Kata -Techniken gegen ihre Kontrahentinnen aus Frankreich und Deutschland durch und verschaffte sich damit den Einzug ins Halbfinale. Hier muss sie sich der späteren Zweitplatzierten aus dem finnischen Nationalteam geschlagen geben. Beim kleinen Finale zeigte Jule Nervenstärke und eine starke und risikoreiche Kata Gankaku. Sie konnte sich am Ende in dem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld hochverdient den 3. Platz gegen eine ebenfalls starke Kämpferin aus den Niederlanden sichern. Jules ihr Coach, Olav Büttner hatte mit seinen geschulten Augen als Bundeskampfrichter gute Tipps für die junge Staßfurterin.

Der Sonntag sollte für Tim Graefe zu seinem bisher erfolgreichsten Tag in der Wettkampfbilanz werden. Tim gewann seinen ersten Kampf in der Kategorie Kumite männlich U14 bis 48 kg mit 1:0.
In seinem zweiten Kampf setzte er seinen Gegner mit viel Kampfgeist und Härte zwar unter Druck, kann am Ende jedoch keinen Sieg erzielen. Tim hatte ebenfalls die Möglichkeit sich in der Trostrunde einen Platz auf dem Podest zu sichern. Der erste Trostrundenkampf ging nach Ablauf der Kampfzeit mit einem Unentschieden aus und mussten durch einen Kampfrichterentscheid bewertet werden – die Entscheidung war für Tim, somit  erkämpft er sich, ausgerechnet gegen Oskar Bauer ebenfalls vom Landesverband Sachsen-Anhalt, wieder im  Kampfrichterentscheid mit einem 4:1 den 3. Platz in dieser Klasse. „Da ich beide Male die Kämpfe nicht eindeutig nach Punkten für mich entscheiden konnte, stand ich gleich zwei Mal am Ende mit  Augen zu da und hoffte darauf zu gewinnen“, erzählte Tim lächelnd nach dem Turnier, „hat geklappt!“

Kata Spezialist Lucas Tomischka erreichte in seinem erstklassigen Feld den 5.Platz. Nach Siegen über den mehrfachen tschechischen Meister Matej Riha und Adam Peters aus Großbritannien musste er sich erst im Halbfinale dem amtierenden deutschen Meister Maurice Tellocke geschlagen geben. Die Kumite Kämpfer Lisa Zimmermann und Tom Bothe belegten ebenfalls den 5.Platz in ihrer Klasse. 

Bilderliste Bilderliste
  • Banzai Cup Open 2016
  • Banzai Cup Open 2016