Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615743
Heute: 82

Thuringia Open 2016 in Wurzbach

30. Sep 2016 | KT
Thuringia Open 2016 in Wurzbach

Am 24. September 2016 ging es für die der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. mit einer kleinen Auswahl an Sportlern ins thüringische Wurzbach. Trainer Michel Olschewski hatte diesen Wettkampf als weiteres Vorbereitungsturnier für seine Sportler herausgesucht. Sein Ziel ist es, sein Team fit und mit viel Wettkampferfahrung auf die Deutsche Karatemeisterschaft der Schüler im November einzustimmen.

Veranstalter der Thuringia Open war der SKD „Sakura“ Meuselwitz, auf 4 Kampfmatten (Tatami) fanden spannende stiloffene Kata- und Kumitewettbewerbe statt. Bei den Kumite Athleten waren viele starke Wettkämpfer anzutreffen, dennoch scheuten sich die Staßfurter Kumite Sportler nicht im Pool mitzumischen, viele gleich in mehreren Alters- und Gewichtsklassen.

Felix Rademacher ging bei den Schülern als erster an den Start. Er überzeugte in jedem Kampf aufs Neue und holte sich somit den Sieg in seiner Kategorie. Zu dem freute er sich noch über Platz drei in einer anderen Kategorie. Toni Asmussen zeigte sich ebnefalls stark und holte sich gleich 2-mal den 3. Platz.
Michel Buchholz erkämpfte in der Altersklasse Jugend den Einzug ins Finale, unterlag dort jedoch seinem Gegner. „Ein zweiter Platz ist nicht schlecht, aber siegen ist schöner“, so Michel nach seinem Kampf.
In der Altersklasse Junioren kämpften bei den Jungen gleich vier Staßfurter Athleten - Tom Bothe, Luca Geist und Berndt Bechstein. Mangels Beteiligung wurden hier Kategorien und Gewichtsklassen zusammengelegt, weshalb Felix Kuse ebenfalls bei den Junioren kämpften musste.
Alle vertraten die Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Die Staßfurter achteten darauf schnelle und präzise Techniken zu schlagen und zu treten. Dies gelang, so mussten die Vereinsfreunde Kuse und Bothe den Finalkampf unter sich ausmachen. Felix Kuse gewann den Kampf gegen Tom Bothe und konnte sich somit Platz 1 sichern. Danach startete Tom noch einmal in der Allkategorie und erreichte zum zweiten Male nur den 2. Platz. Auch in den Teamkämpfen kamen Tom Bothe, Berndt Bechstein und Luca Geist nicht über den 3.Platz hinaus.
Für Bechstein sollte es die Platzierung des Wochenendes werden – Bernd behauptete sich in seiner und in der Allkategorie, mit Kampfgeist und den Siegen in der Trostrunde holte er sich gleich 2-mal den 3. Platz. Luca Geist setzte sich gegen seine Gegner durch, jedoch gelang es ihm nicht im Finale zu siegen und somit ging Platz zwei an ihn.