Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

03925 8519707
News
21. Mär 2020
Hanna Olschewski und ...

Die Leser der Volksstimme und der Mitteldeutschen Zeitung haben ... mehr

News
09. Mär 2020
Zwei Mal Bronze bei der ...

07./08.03.2020 - Am Wochenende wurden die Deutsche Meisterschaft ... mehr

Weitere News:
  • Mitglieder im cash'n fun Junior Team 2020 mehr
  • „Ehrung der erfolgreichsten ... mehr
August 2020
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 398667
Heute: 200

Landesmeisterschaft 2017

25. Feb 2017 | KT
Landesmeisterschaft 2017

Erster Jahreshöhepunkt der Sport- und Karateschule Staßfurt: Landesmeisterschaft in Magdeburg

Im Wettkampfjahr eines Karateathleten gibt es zwei bis drei Höhepunkte, auf welche die Trainingsperiodisierung ausgerichtet wird. Durch zielgerichtetes Training mit geplanten Belastungs- und Erholungszeiten wird also eine Leistungssteigerung bis zum Tag X mit maximaler Leistungsfähigkeit angestrebt. Dieser besagte Tag X war bei den meisten Wettkampfathleten der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. der vergangene Samstag, den 25. Februar 2017. Es fand die Landesmeisterschaft des Karateverbands Sachsen-Anhalt in Magdeburg statt. Bei der Landesmeisterschaft wird nicht nur in der jeweiligen Kategorie der beste Karateka des Landes ausgekämpft, sondern das Turnier dient auch als Qualifikationsmöglichkeit für große internationale Wettkämpfe und die Deutsche Meisterschaft. Die Veranstaltung wurde außerdem genutzt, um besondere Erfolge des vergangenen Wettkampfjahres zu ehren. So wurden auch Lisa Zimmermann und Lucas Tomischka ansässig ihrer Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft 2016 vor dem Landesverband ausgezeichnet.

Rückblickend ist erkennbar, dass die Zahl der Teilnehmer und gleichzeitig auch das Niveau auf Landesebene zunehmend steigen. Dies zeigen die fast 200 Nennungen des Turniers. Gerade im Nachwuchsbereich ist großes Potential da. Nicht nur im Land Sachsen-Anhalt, sondern auch in der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Dies bewiesen im Bereich Kata die beiden Staßfurter Nachwuchsathleten Chiara Strejcek und Johann Tomischka. Beide zeigten starke Katas und gewannen souverän Runde für Runde in ihrer jeweiligen Kategorie bis zum Finale. Chiara zeigte auch dort einen kühlen Kopf und holte den ersten Landesmeistertitel für Staßfurt in der Altersklasse Kinder. Johann überkam im Finale etwas die Nervosität, sodass er den zweiten Platz bei den Schülern U12 erzielte. Auch die erfahrenen Wettkämpfer in der Disziplin Kata ließen in ihren Kategorien nichts anbrennen. Jule Tomischka sicherte sich den 3.Platz bei den Junioren U18. Lucas Tomischka und Lucas Herrmann gingen sogar in zwei Altersklassen an den Start. In der Kategorie U21 entstand ein Staßfurter Finale. Die beiden Trainingskollegen wirbelten mit schwierigen Technikkombinationen und Sprüngen über die Wettkampfmatte. Lucas Tomischka konnte das Duell für sich entscheiden und trägt nun auch den Titel Landesmeister. In der Leistungsklasse erreichte Lucas Tomischka ebenfalls das Finale und wurde in dieser Kategorie der Erwachsenen Vizelandesmeister. Hier erreichte Lucas Herrmann die Bronzemedaille. Auch Katja Tomischka sicherte sich in ihrer Altersklasse Ü30 den zweiten Platz.

In der Disziplin Kumite staubten Staßfurter Nachwuchssportler ebenfalls ab. Bei den Schülern U12 -30 kg punktete Angelina Messerschmidt mit einem Fußtritt, welcher eine Dreipunktewertung zur Folge hatte. Sie erreichte den Landesmeistertitel. In der Kategorie Schüler U12 +36 kg zog auch Elli Göritz ins Finale ein und erreichte Platz zwei. Malter Brückner startete bei den Kindern -30 kg und gewann dort die Bronzemedaille. Ebenso erfolgreich war sein Bruder Max Brückner in der Kategorie Schüler U12 +38 kg und Christopher Ballin in der U12 -38 kg. Bei den Schülern U14 sicherten sich Lisa Schmid, Lara Albrecht (+43 kg), sowie Dean Schmid (+44 kg) die Bronzemedaille.

In der Altersklasse Jugend U16 brachte die Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. die Vizelandesmeister Julina Menzel (+43 kg), Florian Günther (+70 kg) und Michel Buchholz (-52 kg) hervor. Im Falle der Kategorie -52 kg existierte eine starke Konkurrenz innerhalb des Staßfurter Karatevereins. Paul Müller und Felix Rademacher schieden in der Vorrunde bereits aus, sicherten sich jedoch Platz drei. Tim Graefe und Michel Buchholz standen sich im Finale gegenüber, welches Tim für sich entschied und einen weiteren Landesmeistertitel nach Staßfurt holte.

Auch in der Altersklasse Junioren U21 waren Staßfurter Athleten auf der Kampffläche und ebenfalls auf dem Siegerpodest präsent. Tom Bothe erkämpfte sich hart den Vizelandesmeister in der Gewichtsklasse -72 kg. Dort erreichte Berndt Bechstein die Bronzemedaille. Luisa Brett gelang es sogar in zwei Kategorien (U21 und Leistungsklasse) im Finale zu stehen. In beiden Fällen entschied sie dieses eindeutig für und kann sich nun doppelt Landesmeister nennen. Sarah Bohne musste sich in einem Finale gegen Luis geschlagen geben und gewann Platz zwei. Felix Kuse probierte sich auch in beiden Altersklassen U21 und Leistungsklasse. Das Duell um den Sieg in der U21 -62 kg brachte den ersten Landesmeistertitel für Felix. Nun stand er auch in der Leistungsklasse im Finale. Es mangelte noch ein wenig an Coolness um seinen weitaus erfahrenen Gegner zu schlagen, sodass die Silbermedaille für Felix heraussprang. „Das demotiviert mich nicht. Ganz im Gegenteil, ich freue mich jetzt schon auf eine Revanche in der nächsten Begegnung.“, äußerte sich Felix zum Finalkampf.

Sieben Landesmeistertitel sind eine gute Bilanz für die Sport- und Karateschule Staßfurt. Sichtlich zufrieden zeigt sich auch Trainer Michel Olschewski: „Nicht die Erfolge, sondern vor allem der Kampfgeist und die Motivation meiner Sportler machen mich zu einem stolzen Trainer.“

Bilderliste Bilderliste
  • Landesmeisterschaft 2017
  • Landesmeisterschaft 2017
  • Landesmeisterschaft 2017
  • Landesmeisterschaft 2017
  • Landesmeisterschaft 2017