Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615734
Heute: 73

Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017

18. Mär 2017 | KT
Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017

Der Zwönitztalpokal im März eines jeden Jahres zählt mittlerweile schon zum Standardwettkampf für die Wettkämpfer der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. Auch dieses Mal zeigten die Staßfurter Karatekas am 18.03.in Burghardtsdorf wieder glänzende Leistungen. Dass diese Veranstaltung sehr beliebt unter den Vereinen ist, zeigten die über 750 Starts. Die Teilnehmer aus England, Tschechien, Polen sowie aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen- Anhalt, Thüringen, Niedersachsen, Bayern, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg- Vorpommern starteten in den Kategorien Kata und Kumite.

Aufgrund der hohen Anzahl von Teilnehmern starteten ab 9.30 Uhr zunächst Kinder und Schüler und ab ca. 13.00 Uhr dann die Jugend, Junioren und Erwachsene.

Als erster Starter musste Johann Tomischka an den Start. Im Wechsel zeigt er die Katas Jion und Heian Sandan. In diesem Feld von 20 Startern konnte er in den ersten beiden Kämpfen die Kampfrichter überzeugen. Im Poolfinale wurde er durch den amtierenden Landesmeister aus Sachsen- Anhalt geschlagen. In der Trostrunde gewann er einen weiteren Kampf, verlor jedoch den entscheidenden Kampf um Platz 3. Dennoch freute sich Johann über den verdienten 5. Platz.

Ebenfalls im Schülerbereich bis 12 Jahre gingen im Kumite Ben Heller und Eric Hartmann an den Start. Ben gewann seinen ersten Kampf souverän mit 7:1 musste sich jedoch im zweiten Kampf mit 4 Verwarnungen unglücklich geschlagen geben.

In der Altersklasse U14 weiblich starteten Lara Albrecht und Julina Menzel. Lara erkämpfte sich in zwei Duellen den 3.Platz und somit den ersten Podestplatz des Tages für die Sport- und Karateschule aus Staßfurt.

In der Kategorie Schüler U14 männlich gingen Toni Asmussen und Marek Bartels an den Start. Dass beide bereits Wettkampferfahrung haben zeigte sich auch in den Erfolgen. Nach 4 gewonnenen Kämpfen ging Toni als Sieger von den Tatamis. Auch Marek, welcher im Halbfinale dem später Zweitplatzierten unterlag konnte sich über einen 3. Platz freuen. Im Team traten beide Karatekas zusammen mit Oskar Bauer aus Quedlinburg an und konnten auch hier einen 5.Platz erreichen.

Mittlerweile in der Kategorie Jugend U 16 starteten Michel Buchholz, Tim Gräfe, Felix Rademacher und Paul Müller.
Michel kämpfte sich in 3 Kämpfen souverän bis ins Finale, unterlag jedoch in diesem mit 0:2, was für Michel Platz zwei bedeutete. Tim Graefe, welcher hier in einer höheren Gewichtsklasse an den Start ging, unterlag Michel im direkten Vergleich, erkämpfte sich anschließend jedoch noch den dritten Platz. In seiner eigenen Gewichtsklasse konnte Tim mit wiederum 3 Kämpfen einen weiteren dritten Platz erkämpfen. Auch Paul gewann seinen ersten Kampf, kam nach einer Niederlage in die Trostrunde, wo er sich dann leider wegen einer Verletzung erneut geschlagen geben musste.
Im Team starteten alle 4 Vereinskollegen nochmals gemeinsam und konnten sich auch hier über eine Bronzemedaille freuen.

Jule Tomischka startete im Bereich Kata nicht nur in der Juniorenklasse sondern als Vorbereitung für die anstehende deutsche Meisterschaft auch in der Leistungsklasse U21. Zunächst musste Sie in dieser höheren Klasse auf die Kampffläche. Training und Beständigkeit zahlten sich aus. Mit insgesamt 6 Kämpfen konnte Jule beide Kategorien für sich entscheiden. Die Katas Gojushiho sho, Gojushiho dai und Gangaku zeigte sie überzeugend und holte sich verdient ihre zweite Goldmedaille des Tages. „Es läuft gut bisher, ich muss aber noch viel trainieren und Feinheiten ausbessern. Wenn ich mich weiter steigern kann, bin ich guter Hoffnung für die Deutsche Meisterschaft im Juni in Erfurt“.
Ebenfalls im Bereich Kata und als dritte der Karatefamilie Tomischka ging Katja Tomischka in der Altersklasse Ü30 an den Start. Sie zeigte fehlerfrei die Katas Kanku dai und Jion und freute sich am Ende über einen dritten Rang.

Der Kumite- Wettbewerb der Junioren und der Leistungsklasse begann erst gegen 18.00 Uhr. Hier starteten Tom Bothe und Luisa Brett.

Tom startete bei den Junioren U 18 bis 76 kg. Hier hatte er 4 Kämpfe zu bestreiten. Er gewann diese mit 3:2, 11:3, 7:3 und 10:5 und sicherte sich somit die Goldmedaille. Hart erkämpft, konnte sich Tom sichtlich über den Sieg freuen. Nicht genug, ging Tom auch noch einmal in der Leistungsklasse bis 75 kg an den Start, wo er nochmals eine Medaille, dieses Mal Silber erkämpfen konnte.

Auch Luisa startete mehrfach und konnte sich über Bronze in der Leistungsklasse bis 55 kg und über Gold in der Klasse U21 bis 53 kg freuen. Somit schloss Luisa den Wettkampftag mit dem fünften Gold für Staßfurt erfolgreich ab.

 

Mit 5 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen, 7 Bronzemedaillen sowie weiteren Platzierungen konnten die Wettkämpfer einmal wieder ihre Wettkampfstärke unter Beweis stellen. Am Ende war es der 5. Platz in der Vereinswertung. Trainer und Wettkämpfer gaben sich zufrieden und freuen sich schon auf den bevorstehenden Arawaza- Cup in Halle.

Bilderliste Bilderliste
  • Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017
  • Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017
  • Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017
  • Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017
  • Erfolgreich beim Zwönitztalpokal 2017