Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615741
Heute: 80

„Int. Banzai Cup Open" in Berlin

07. Okt 2019 | KT
„Int. Banzai Cup Open

700 Sportler aus 34 Nationen lieferten sich mit ihren 1390 Starts,  vom 5.bis 6.Oktober 2019, in der Landeshauptstadt Berlin, spannende Kämpfe. Der ,,Internationale Banzai Cup Open" ist eins der größten Turniere Europas und zeichnet sich durch ein hohes Niveau aus.  Der Karateverband Sachsen Anhalt e.V. fuhr mit einer kleinen Auswahl nach Berlin, um in einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld den Schritt auf das Siegerpodest zu meistern.  

Der Karatekämpfer der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V., Christopher Ballin, lieferte sich ein spannendes Finale mit dem Bulgaren Krasimir Deshev und konnte die Kampfrichter mit schnellen, sauberen Techniken von sich überzeugen. Am Ende des Tages verbuchte er verdient den 1.Platz für sich und den KVSA. Tom Bothe und Jonas Kerber mussten in einer Kategorie gegeneinander antreten. Die Auslosung verhinderte aber einen direkten Kampf der beiden Kaderfreunde. Tom Bothe (SKS Staßfurt) schaffte es bis auf den 2.Platz. Jonas musste nach einer schweren Verletzung den Wettkampf abbrechen, damit reichte es nur noch für den 3.Platz.   Der Staßfurter Felix Kuse war einer von 12 Karatekas, aus 5 Nationen, die um den höchsten Podestplatz kämpften. Zwei Franzosen machten in seiner Kategorie den Finalkampf unter sich aus. Da Felix Kuse im Ko-System gegen einen von ihnen ausschied nutzte er seine zweite Chance im kleinen Finale, dem Kampf um Platz 3, gegen die Ukraine und überzeugte mit taktischer Raffinesse. Ben Heller war mit seinen 12 Jahren im Kumite auf den Matten, hier reichte es ebenfalls für den 3.Platz. Kata Athletin Katja Tomischka war erfolgreich in der Masterklasse +40, sie teilte sich den 3.Platz mit Britt Meldam aus Dänemark, hinter Lisa Mcgucking aus Schottland.
In der Medaillenstatistik der Länder belegte Deutschland den ersten Platz, gefolgt von Frankreich und England. Dänemark landete auf Platz 4 und die Russische Föderation auf Platz 5.

 

Die  Ergebnisse der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V. zeigen, dass  die Athleten zur internationalen Spitze dazugehören:

1. Platz

Christopher Ballin (Kumite U14 +58kg)

 

2. Platz

Tom Bothe (Kumite U21 -84kg)

 

3. Platz

Katja Tomischka ( Kata Masterklasse +40)

Felix Kuse (Kumite Leistungsklasse -60kg)

Ben Heller (Kumite U14 -48kg)

 

Bilderliste Bilderliste
  • „Int. Banzai Cup Open
  • „Int. Banzai Cup Open
  • „Int. Banzai Cup Open