Sport- und Karateschule Staßfurt e.V.

Michel Olschewski
Atzendorfer Str. 21
39418 Staßfurt
01782472140

News
05. Jun 2022
Randori in Waltershausen
4./5. Juni 2022: Kaderathleten der Altersklassen U14 bis U21 beim U21 ... mehr
News
22. Mai 2022
Internationaler WW Cup in ...
mehr
Weitere News:
  • Kreis Kinder und Jugendspiele 2022 mehr
  • Hamburg Open 22 mehr
Juni 2022
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 26
27 28 29 30      
Besucher seit: 01.08.2003
Gesamt: 615743
Heute: 82

Platz 9 für Michel Buchholz bei der Weltmeisterschaft

27. Okt 2019 | KT
Platz 9 für Michel Buchholz bei der Weltmeisterschaft
Ein großer Traum wurde für Michel Buchholz, von der Sport- und Karateschule Staßfurt e.V., mit der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Santiago de Chile war. Michel wurde in diesem Jahr Deutscher Meister der Junioren -55Kg und trainiert seitdem zusätzlich im Bundeskader. Dort schaffte er die Qualifikation für die Weltmeisterschaft und den Sprung ins deutsche Nationalteam.

Vom 23.10. -27.10.2019 kämpften 1557 Sportler und Sportlerinnen aus 96 Nationen um die begehrten Weltmeistertitel der Jugend, Junioren und U21. Zuvor ging es für 5 Tage ins Trainingslager nach Kelkheim (Hessen). Tägliches Training und Team Building standen auf dem Plan. Von dort aus startete das deutsche Nationalteam mit 36 Athleten und Athletinnen die lange Reise nach Chile. Überschattet von den größten Massenprotesten die das Land Chile je erlebt hat, stand die Diskussion, ob die Weltmeisterschaft stattfinden kann. Kurz vorher die Entscheidung. Die Weltmeisterschaft findet statt, aber auf die Eröffnungsfeier wurde aus Sicherheitsgründen verzichtet. Ebenfalls durften nur wenige Zuschauer in die Halle und es gab keine Liveübertagung der Kämpfe. Lediglich die Athleten mit ihren Trainern, die an dem Tag starteten, durften in die Halle. Die anderen vom Team blieben im Hotel. Dann endlich war der Tag an dem Michel kämpfen durfte. In seiner Kategorie Junioren (16 und 17 Jahre) unter 55 kg, starteten 54 Sportler. Michel zeigte im ersten Kampf gute Leistungen,  unterlag jedoch dem starken Jina Abdel Ali aus Marokko, der später ins Finale einzog. Somit hatte Michel die Chance, über die Trostrunde sich weiter nach vorn zu kämpfen. Dies nutzte er und errang zum Schluss einen sensationellen Platz 9. Am Ende dieses aufregenden Tages musste das deutsche Team noch in ein anderes Hotel umziehen. Die Proteste im Zentrum, wo sich das Hotel des deutschen Teams befand, breiteten sich zu stark aus. Zudem wurde der Kader noch verkleinert. Ein Teil der Athleten und Athletinnen flog frühzeitig nach Deutschland zurück. Am Ende der Weltmeisterschaft weist das deutsche Team eine Silbermedaille, einen siebenten Platz und fünf neunte Plätze nach. Sicher gelandet am 28.10.2019 wurde Michel von seinen Eltern und seinem Trainer Michél Olschewski am Flughafen in Leipzig  herzlich begrüßt. Bedanken möchte sich Michel, der Mitglied im Talenteteam ist, bei der Salzlandsparkasse, die ihn seit drei Jahren im Sport unterstützt. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Stephan Rewohl, der die Schutzausrüstung und Arawaza Kleidung sponserte.